Ich bin nicht tot,
Ich tausche nur die Räume,
Ich leb' in euch
und geh' durch eure Träume






Tigra von der Lindwurmstadt

die Kämpferin und Selbstbestimmte

21.05.2008 - 06.05.2019

IPO 1   angekört auf Lebzeit   österreichischer Champion

Tigra war eine sehr selbstbewusste, triebstarke und unglaublich menschenfreundliche Boxerhündin
die aber mit anderen Vierbeinern meistens einen Konflikt hatte
In den letzten Monaten hatten sie große Schmerzen durch ihre Spondylosen, aber die letzten Tage zeigten,
dass sie an einem Tumorgeschehen im Kopf sterben musste.



Anton vom Kurler Busch


1999 - 2012

Anton war der Vater des T-Wurfes und hat äußerst wesensstarke Welpen gebracht. Tigra ist schließlich sein Abziehbild. Servus Anton!



Caramella von den Busch

die Schöne, Selbstbewusste

3.8.2005 - 5.7.2010
ÖPO 1 angekört, Österreichischer Champion

Meine schönste und triebstärkste Boxerhündin, die ich je hatte. Wegen einer schweren Verletzung im frühesten Welpenalter, die nicht erkannt wurde, musste sie allzu früh sterben.



Sulaika von der Lindwurmstadt

die Ungeliebte

7.5.2001 - 2007

Sie wurde vom Besitzer mit einem Jahr ins Tierheim verfrachtet. Sehr schnell hab ich sie ausgelöst und meiner Mutter geschenkt. Sie wurde nur sechs Jahre alt und starb an Lungenkrebs.



Sophie von der Lindwurmstadt

die Kleine, Liebevolle

7.5.2001 - Juli 2005

Eine unglaublich anhängliche Hündin die leider nicht sehr triebstark war. Sie hatte eine tolle Gesundheit, aber als ich sie decken ließ, starb sie vier Tage vor der Geburt ihrer neun Welpen an Haut/Lymphe-Krebs.



Penelope (Kogler)

die Ungeschickte

8.4.1995 - 10.4.2006

Sie hatte nur B-Papiere und war wirklich keine Schönheit - aber eine tolle Mutter. Sie brachte mir 2 fehlerfreie Würfe (zuerst 6, dann 11 Junge). Sie wurde 11 Jahre und starb an Lungenkrebs.



Ninio von Rennstall

der Elegante

Februar 1993 - Juli 2000

Unser männliches Prachtexemplar. Leider hatten wir viel zu wenig Zeit ihn auszubilden - er hätte das Zeug dazu gehabt. Er starb viel zu früh mit 7 Jahren an Lungenkrebs.



Donna vom Nock

die Elegante

5.8.1986 - 18.8.1998
SchH I

Meine erste Hündin, eine reservierte Dame, die nicht jeden Blödsinn mitmachen wollte. Leider war sie immer viel zu dünn, da sie die meiste Zeit das Futter verweigerte. Sie teilte mit meinem dritten Kind gerne ihr Hundebett. Ihr erster Wurf starb nach drei Tagen möglicherweise an einen Herpes-Virus (10 Welpen). Trotzdem hatte sie ein langes Leben und musste mit 12 Jahren wegen Altersschwäche eingeschläfert werden.



Yago vom Perserhof

Nomen est Omen

31.5.1982 - Jänner 1992
SchH I, angekört

Ein wesensstarker Rüde, der eher schwierig zu führen war. Ein Boxer, der eher zu meinem Vater tendierte - kein Frauenhund. Er starb mit 9 Jahren an Lymphdrüsenkrebs.



Amigo vom Rothturm

der Freund

5.7.1977 - 20.1.1986
SchH I, SSH III, angekört

Mein erster Hund, ein wahrer Freund und Gefährte. Er war extrem gelehrig und treu ergeben: mitten in Salzburg konnte ich mit dem Rad fahren, während er immer den Gehsteig benutzte und mich nie aus den Augen ließ. Meinen ersten 2 Kindern lernte er das Gehen und war ihnen ein Spielgefährte. Er starb ganz plötzlich mit 8 Jahren. Ursache ist unbekannt, möglicherweise war es ein Gehirnschlag oder Gift.



Pedro (Schütz)

das Urviech

18.6.1971 - November 1980
SchH I, SSH III

Unser erster Boxer, ein Haudegen - einer der absolut nichts anbrennen ließ, er war der Chef am Platz. So manch ein Gegner musste zum Tierarzt gebracht werden, immer und überall dominant, der Katzenschreck in Spanien. In der Arbeit präsentierte er sich ausgesprochen toll, kompromisslos im Schutz. Solch eine Arbeitsleistung wäre heute bei vielen Boxern wünschenswert. Mit 9 Jahren ist er an einem Epilepsieanfall gestorben. Wohl aus der Folge eines vorangegangenen Autounfalls.